„CHAOS PUR!“ am Sa, 17.3.2018 19:30

Chaos pur! Konzert & Lesung. Jazz & Poetry

CHAOS PUR! Trio jpg sehr klein

Christina Zurbrügg – Stimme
Viola Falb – Saxofone, Komposition
Adriane Muttenthaler – Klavier, Komposition, Konzept

 Ein Programm mit Kompositionen von Carla Bley, Viola Falb, Waltraud Köttler und Adriane Muttenthaler. Der Bogen spannt sich von konzeptionellen Werken über spontane Improvisationen bis hin zu überraschenden Zufällen. Ergänzend zur Musik gibt es Texte von Ilse Kilic („Monikas Chaosprotokoll“), Axel Corti, Christian Futscher, Ernst Jandl, Friederike Mayröcker, Christian Morgenstern, Gerhard Rühm, Karl Valentin, u.a.
Das Trio kommuniziert mit viel Witz, Charme und Spielfreude. Die Risikofreudigkeit ist groß, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hören Sie sich an, wie Chaos klingt!

www.adriane-muttenthaler.at

Advertisements

Einladung zum PianoKonklave:

pianokonklave fr. 16.03. 2018 19:30

gloria DAMIJAN: Klavier
matthias MÜLLER – Trombone
guilherme RODRIGUES – Cello
eric WONG – Guitar
herbert LACINA: konzept,realisierung
pianokonklaveheaderBildschirmfoto 2018-02-20 um 21.46.33
jeden ersten freitag im monat von 19:30-22:00 gibt es im kunstraum ewigkeitsgasse einen musikalischen fixpunkt rund ums schöne bohemia klavier. Es gibt einen eröffnung/-impuls beitrag mit ausgesuchten musikern gefolgt von einem zwanglos-kreativen musizieren von musikern aller stirichtungen, zusammensitzen, informationen austauschen oder sich einfach nur treffen.
im kunstraum ewigkeitsgasse, 1170 wien, thelemangasse 6
kommender termin: F; 6.4 2018  mit Cao Thanh Lan

Einladung zur Lesung Do; 22. März

Es liest: Ditha Brickwell aus „Fedjas Flucht“
Ein historischer Roman über die Verführung der Jugend zu Krieg und Gewalt
Musik:
Andreea Chira, panflute
Adrian Gaspar, piano

Ein schwelendes Problem heute ist die Verführung
der Jugend zu ideologisch begründeter Gewalt.
Der junge Fedja erlebt den slowenischen Bürgerkrieg
1943–1945: das Kriegstreiben der Alten, die
Waffenspiele der Kinder, das Töten im Namen von
Religion und – die Entwurzelung am Kriegsende.
Die katholischen Milizen fliehen nach Kärnten; sie
vertrauen der britischen Besatzungsmacht; doch
anstatt dass sie nach Italien gebracht werden, finden sie
sich auf einer Todesfahrt in die Arme der Partisanen
wieder. Fedjas hellsichtige Mutter folgt ihnen und
versucht in einer atemlosen Aktion, ihre Söhne noch
auf Kärntner Boden herauszuholen. In burlesken
Bildern verdichtet Ditha Brickwell die Erzählung von
Zeitzeugen und historische Tatsachen zu einem Roman
– und entfesselt Gespenster der Gegenwart.

Ditha Brickwell, geboren 1941 in Wien; schreibt
Romane, Essays und Erzählungen. Sie studierte
in Wien, Berlin und New York, arbeitete in
Berlin, Brüssel und Paris als Architektin und
Stadtplanerin, lebt in Berlin und Wien
als freie Schriftstellerin.